LIBORI-TOUR 2020

Motiv Pfau: ©2019 by Herman Reichold - kuenstler-herman.de
Motiv Pfau: ©2019 by Herman Reichold - kuenstler-herman.de

vom 17. - 24. Juli 2021

 

 

Mehrtägige Rennrad-Tour anlässlich des

66-jährigen Jubiläums des RMC Schloß Neuhaus von Le Mans (Frankreich) nach Paderborn

zugunsten des

Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Paderborn-Höxter (AKHD).

 

[Anmeldung bald möglich!]

Radsportler des RMC Schloß Neuhaus verschieben Libori-Tour 2020 auf das kommende Jahr

Übergabe der Spenden bereits in diesem Jahr für schnelle Unterstützung

1. Reihe von links: Odilia Wagener (Koordinatorin AKHD PB-HX), Thomas Kirchhoff; Tobias Franc (Ehrenamtlicher AKHD PB-HX), Bernhard Dirkschnieder; 2. Reihe von links: Christoph Lescher, Martin Klösener
1. Reihe von links: Odilia Wagener (Koordinatorin AKHD PB-HX), Thomas Kirchhoff; Tobias Franc (Ehrenamtlicher AKHD PB-HX), Bernhard Dirkschnieder; 2. Reihe von links: Christoph Lescher, Martin Klösener

Die Strecke von Le Mans (Frankreich) nach Paderborn in sechs Tagen mit dem Rennrad fahren und passend zur Eröffnung des Liborifestes auf dem Rathausplatz ankommen – dieses Ziel hatten sich einige begeisterte Radler des RMC Schloß Neuhaus vor 18 Monaten gesetzt und die Tour seitdem akribisch geplant. Nun müssen sie ihr Vorhaben aufgrund der vorherrschenden CORONA-Situation schweren Herzens um ein Jahr verschieben.

Lange hatte das Organisationsteam gehofft, dass die Tour in diesem Sommer stattfinden kann. Nun ist allerdings klar, dass der Sport selber zwar möglich ist, allerdings jegliche gesellschaftlichen Aspekte undenkbar sind; und immer dabei das Risiko der Ansteckung. Neben der Vorab-Organisation bedurfte es natürlich auch einer entsprechenden sportlichen Vorbereitung. Zur Unterstützung hatte eine virtuelle Challenge seit dem Frühjahr für Anreiz zum Einzeltraining gesorgt. Die Resonanz war überwältigend. Jede Woche sind 3.000 bis 4.000 Trainingskilometer von den Teilnehmern gefahren worden.

„Als uns die Idee kam, wollten wir einerseits ein Angebot schaffen, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. 20 Rennradfahrern eine sechstägige Tour durch drei Länder mit gut 1.000 km und über 5.550 Höhenmetern anzubieten, das hat es in der 66-jährigen Vereinsgeschichte des RMCs noch nicht gegeben“, so Thomas Kirchhoff, einer der Organisatoren und Fahrer: „Andererseits wollten wir passend zum Liborifest an die verbindende Geschichte der Partnerstädte erinnern.“ Nun nehmen die Organisatoren die Begeisterung und Kreativität der bisherigen Vorbereitung mit in das nächste Jahr und freuen sich auch 2021 auf RMC‘ler, die sich nicht scheuen die 1.000 km ohne Pausentag in Angriff zu nehmen.

Beim Fahrradfahren als Selbstzweck sollte es aber auch nicht bleiben. „Mit der Tour möchten wir auch auf die Arbeit des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Paderborn-Höxter (AKHD) aufmerksam machen. Gleichzeitig haben wir kräftig die Werbetrommel gerührt, um Spenden zur Unterstützung des Vereins zu sammeln. Wir waren positiv überrascht, wie großzügig die lokale Wirtschaft unsere Idee unterstützt“, so Bernhard Dirkschnieder, der Spendenverantwortliche des Organisationsteams.

 „Alle Teilnehmer können sich auch im nächsten Jahr auf einen Empfang im CARITAS-Garten auf dem Liborifest freuen, wenn dort gemeinsam mit Vertretern des AKHD und den Spendern diese tolle Aktion abgerundet wird“, so Michael Mendelin aus dem Vorbereitungsteam. Der regionale Mittelstand hat das Anliegen großzügig unterstützt, so dass insgesamt 5.200 Euro Spendengelder wurden bereits im Juli dieses Jahres an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst übergeben werden konnten. Das Geld soll u.a. für die Ausbildung neuer ehrenamtlicher Betreuer eingesetzt werden. Aufgrund der CORONA-Beschränkungen wurden die Kurse gesplittet, was die Ausbildung kostenintensiver macht. Auch dauert es hierdurch länger bis die neuen Betreuer mit dem aktiven Dienst starten können.

Info-Box zum Kinder- und Jugendhospizdienst

Der Deutsche Kinderhospizverein (DKHV e.V.) wurde 1990 von betroffenen Familien gegründet, um das Sterben und den Tod von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und die damit zusammenhängende Lebenssituation zu thematisieren und solche Familien zu begleiten und zu unterstützen. Damit gilt der DKHV e.V. als Wegbereiter der Kinderhospizarbeit in Deutschland. Der DKHV e.V. mit Sitz in Olpe (NRW) beschäftigt rund 100 hauptamtliche und mehr als 800 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bis heute ist es Aufgabe des Vereins, die Kinderhospizarbeit weiter zu stärken und den Tod von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu enttabuisieren.

Einer der mehr als 25 ambulanten Dienste ist der „Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Paderborn-Höxter“, der Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, sowie den Geschwistern im häuslichen Umfeld begleitet und das seit mehr als 14 Jahren.

Zurzeit werden 26 Familien begleitet. Die drei Koordinatorinnen im AKHD Paderborn-Höxter werden durch 48 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen unterstützt.  Ziel der ambulanten Kinder- und Jugendhospizarbeit ist es, die Lebensqualität der betroffenen Kinder und ihrer Familien zu unterstützen.

Der AKHD fördert die Selbsthilfe und die Vernetzung der Familien untereinander. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter besuchen die Kinder 1x pro Woche zu Hause. Die Begleitung erfolgt häufig über einen langen Zeitraum im Leben, im Tod und, wenn die Familien dies wünschen auch über den Tod des Kindes hinaus. www.deutscher-kinderhospizverein.de

auf Facebook:

auf Instagram:

in der lokalen Presse:

3D-Ansicht Libori-Tour Trikot:

die Strecke:

Kontakt zum Organisationsteam

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Trainingszeiten

(ausgenommen an Feiertagen)

 

Auch Nichtmitglieder sind          herzlich willkommen

Treffpunkt:

Vor dem Schloß

Residenzstraße 17

33104 Schloß Neuhaus

Winter ab Oktober

Renn-/Tourenradler

Samstags um 13:30 Uhr

Mountainbiking:

Samstags um 10:00 Uhr
Treffpunkt siehe Blog

Wandern:

Sonntags um 13:00 Uhr
Treffpunkt siehe Blog

Indoor-Cycling: 

Kursprogramm

Terminkalender aktuelles Jahr

Sperrzeiten Senne