Newsticker

21.8.: Der Bericht zur Sommer-RTF des RC Zugvogel (14.8.) ist - endlich - online auf Tour-Team.de

06.08.: Löwentour Rheda auf Tour-Team.de

05.08: Bravouröser Erfolg von Fiona Schröder beim Einzelzeitfahren in Delbrück
 

Libori RTF hielt alle Versprechen an Strecke und Wetter

Vorankündigungsbericht zur Libori-RTF


Am Donnerstag, den 01. September, bieten wir wieder das Schnellfahren im Rahmen des Radsportabzeichens an. Gestartet wird pünktlich um 18:00 Uhr an der Ecke Infanterie-/ Staumühlenstrasse. Wer mag, trifft sich vorher zwecks gemeinsamer Anfahrt zur üblichen Trainingszeit um 17:30 Uhr vor dem Schloss.

April
April
Mai
Mai
Juni
Juni
Juli
Juli
August
August

Erfahrungsberichte August:

Bravouröser Erfolg von Fiona Schröder beim Einzelzeitfahren in Delbrück

Fiona Schröder holt sich den Titel als Bezirksmeisterin im Einzelzeitfahren der WU19

Wie bereits im Mai berichtet hat Fiona in diesem Jahr eine Rennlizenz gelöst und sich vorgenommen, in einigen regionalen Radrennen bei den Juniorinnen (WU19) Rennfahrerluft zu schnuppern. Nun gab es beim

Einzelzeitfahren der RGS Delbrück am 5. August für lizensierte Jugendliche die Möglichkeit, in gesonderten Wertungsklassen teilzunehmen. Damit ist es dem Radsportbezirk Ostwestfalen-Lippe möglich, die Bezirksmeister in diesen Klassen zu ermitteln. Diese Chance ließ Fiona sich natürlich nicht entgehen.

Messen durfte sie sich mit drei "Bundesliga-erfahrenen" Mädels,

die mit „ordentlichem Zeitfahrmaterial“ eigens aus Nienburg, Bremen und Düsseldorf angereist waren. Die eine oder andere wäre nun wohl ein wenig eingeschüchtert, nicht so Fiona: Wer sie kennt, weiss: das spornt sie noch mehr an! Und wie!!

Bei teils regennasser Fahrbahn kann Fiona das zeigen, was ihr liegt: Gute Fahrtechnik. Sie sitzt perfekt auf dem Rad, tritt rund und kommt sehr gut um die Kurven. Da es ihr zusätzlich gelingt, sich ideal auszubelasten, fährt sie mit 28:53 min über die 16,8 km Distanz entsprechend einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 35,33 km/h eine grandiose Zeit. Sie verpasst damit an diesem Tag den zweiten Platz nur um 12 Sekunden, verwies aber mit knapp einer Minute Vorsprung die 3. Rivalin auf den 4. Platz.

 

Gleichzeitig ist sie mit diesem Ergebnis Bezirksmeisterin der WU19 Herzlichen Glückwunsch FIONA!

 

Zur Einschätzung ihrer Zeit für Vereinsmitglieder: Mit dieser Leistung wäre sie beim vereinsinternen Zeitfahren im letzten Jahr 5. in der Erwachsenenwertung geworden!

 

Fiona, das ist der Hammer, weiter so!

 

Von: Christoph

.

Presseberichte Juli:

Libori RTF hielt alle Versprechen an Strecke und Wetter

537 Radsportbegeisterte aus dem gesamten Bundesgebiet trafen sich am vergangenen Samstag in Schloß Neuhaus zur 34. Libori RTF des Rad- und Motorsport-Clubs 1954 Schloß Neuhaus. Außerhalb der Wertung fuhr der 538. Teilnehmer namens Petrus, der sich tags zuvor aber noch nicht sicher war, ob er wohl das Regenblech anschrauben sollte, letztlich aber zur Veranstaltung doch nur die Sonne mitbrachte.

 

Auf dem Plan standen für alle Teilnehmer sportliche Touren durch die Kreise Paderborn und Höxter. Distanzen von 40,80,110 oder 150 Kilometer waren zu bewältigen und führten die Radsportler/innen durch die Verpflegungs- und Stempelkontrollstationen in Bosenholz, Atteln, Schwaney und Siebenstern auf der Ostseite der Egge. „Die Strecke ist durch Veränderungen im Profil anspruchsvoller geworden, was aber dem Spaß der Fahrer an dieser Tour überhaupt keinen Abbruch tat, der Streckenmix blieb ausgewogen“, freute sich RTF-Fachwart Martin Klösener. mehr...

34. Libori RTF des RMC Schloß Neuhaus

Eine Radtour durch die Kreise Paderborn und Höxter – Radsport für Jedermann, Petrus erhält Sonderstarterlaubnis

Mitten in der schönsten Zeit des Jahres, den Ferien, kommt die 34. Libori-RTF (Radtourenfahrt) des Rad- und Motorsportclubs RMC Schloß Neuhaus genau richtig. Mit dieser sportiven Radtour als Ferienprogramm, mit Gleichgesinnten Sportliches wie Genügsames verbinden und der Libori-Woche ein aktives Element hinzufügen, all das wird am Samstag, den 30. Juli 2016 die Libori-RTF des RMC Schloß Neuhaus bieten.

 

Eine breitensportliche Spaßtour durch die Kreise Paderborn und Höxter mit ausgeschilderten Streckenlängen von 40 – 150 Kilometern Länge und 1300 Höhenmetern auf der 150 Km langen Königsetappe verspricht Kurzweil auf der ganzen Länge der Veranstaltung. Mit einem etwas geänderten Streckenverlauf kommen auch diejenigen Teilnehmer neu auf ihre Kosten, die die Strecke  im alten Verlauf wegen ihrer regelmäßigen Teilnahme an dieser Tour bereits im Schlaf kannten. Kontrollstellen (etwa alle 30 Kilometer) mit Obst, Tee, Gebäck und weiteren energiereichen kleinen kulinarischen Köstlichkeiten sorgen  dafür, dass die Sportler gar nicht erst nach der „Säge für den Hungerast“ rufen müssen. „Der Mann mit dem Hammer hat bei uns Startverbot“, so Berthold Fuest vom Team der Kontrollstellen. 

„Den inneren Schweinehund einfach mit auf die Tour nehmen“
„Den inneren Schweinehund einfach mit auf die Tour nehmen“

Und sollte trotz aller Vorbereitungen einmal ein technisches Missgeschick „als blinder Passagier mit auf dem Rad sitzen“ braucht sich niemand sorgen: Streckenfahrzeuge und Hilfsdienste des Veranstalters ebenso wie das DRK Schloß Neuhaus stehen auf allen Streckenabschnitten zur Verfügung und helfen, wo sie gebraucht werden.

 

 

Mit diesem Programm und dem ausgewogenen Streckenprofil überzeugte der RMC Schloß Neuhaus seit Jahren die Radsportler, die im letzten Jahr mit über 700 Startern ein buntes Bild boten.  So leistet der RMC mit der Libori-RTF seinen sportlichen Imagebeitrag zur Liborifestwoche. „Diese Tour lockt viele Teilnehmer abends noch zur letzten Etappe auf Libori. Diese Bergankunft auf dem Liboriberg in den Paderborner Kirmesalpen schaffen sie nach unserem kleinen Imbiss nachher alle noch“, zeigt sich Claudia Sonntag vom Verpflegungsteam überzeugt.

Der Weg ist das Ziel – so die Empfehlung dieses Korbacher Radsportlers aus einer früheren Libori-RTF
Der Weg ist das Ziel – so die Empfehlung dieses Korbacher Radsportlers aus einer früheren Libori-RTF

In der Startzeit von 9 – 11 Uhr  können sich die Aktiven – und jede/r ist zum Mitfahren eingeladen -  je nach körperlicher Einschätzung für eine der Strecken entscheiden. Für alle Teilnehmer sind Fahrradhelme Pflicht, „allein Petrus wird ohne Helm starten dürfen“ so Martin Klösener vom Organisationsteam des RMC. Start und Ziel ist die Mehrfachsporthalle am Merschweg in Schloß Neuhaus. Dort wieder im Ziel wird nach der Tour für das notwendige  „Laden der leeren Speicher in den Beinen“ gesorgt -  denn einen Berg gibt es ja noch zu bezwingen. 

 

 

Zum Bild: (Photo Stefanie Wandt)

Aktuelle Fotos

 

 

 

 

Schnellzugriff auf unsere aktuellen Fotoalben!

 

RMC Kalender

RMC Wetter

Sperrzeiten für den Truppenübungsplatz Senne

Webcam Paderborn

Trainingszeiten

(ausgenommen an Feiertagen)

Vor dem Schloß

Residenzstraße 17

33104 Schloß Neuhaus

Winterzeit

Renn-/Tourenradler:

Samstags um 13:30 Uhr

Weitere Trainings

Winterzeit

Mountainbiking:

Samstags um 10:00 Uhr
Treffpunkt siehe Blog

Wandern:

Sonntags um 13:00 Uhr
Treffpunkt siehe Blog

Indoor-Cycling: 

Kursprogramm

Terminkalender

Sperrzeiten Senne