Newsticker

Hier im Newsticker seht Ihr, was sich in letzter Zeit verändert hat...

 

Erfahrungsbericht Mai:               Etappenfahrt zum Roland Radmarathon in Bremen

Erfahrungsbericht April:             Straßenrennen im RMC Trikot

                                                Etappenfahrt nach Zwenkau

                                                22.05: Neues im Team Tour Blog

Erfahrungsberichte März:            Der RMC auf Mallorca 2016

                                                                            Wie bereitet man sich eigentlich auf eine

                                                                            Etappenfahrt vor?
                                                                            

Januar
Januar
Februar
Februar
März
März
April
April
Mai
Mai

Erfahrungsberichte Mai:

"Bimbach 400"

Samstags 156er RTF und sonntags 258 km Marathon

„Pfingsten fährt man in Bimbach“ so das mittlerweile deutschlandweit bekannte Motto des jährlich wiederkehrenden Rhönmarathons. Ja, Recht haben die Veranstalter! Es gibt kaum was Schöneres für Radsportbegeisterte, als sich an Pfingsten nach Bimbach zu begeben. Mit immer neuen Ideen wird jedes Jahr versucht, das Radfahr-Angebot noch attraktiver zu machen. Dieses Jahr gab es neben dem schon bekannten Doppelevent – Pfingstsamstag: Familientour (20 km), Mountainbike (25 + 50 km) und RTFs verschiedener Streckenlängen (52, 79, 115 und 156 km) – Pfingstsonntag: Drei verschiedene Radmarathons mit 180, 216 und 258 km Länge – die Besonderheit, sich eine besondere Auszeichnung „zu verdienen“, indem man an den beiden Tagen die jeweils längste Strecke mit den entsprechend meisten Höhenmetern absolviert, genannt „Bimbach 400“.

Bei unserem Team-Tour Trainingslager auf Mallorca hatten sich schon einige für Bimbach interessiert und so waren wir letztendlich mit insgesamt 7 Team-Mitgliedern am Start. Am Samstag wollten drei eher gemütlich machen, die anderen vier eher „locker“ (was ja bekanntermaßen immer gleich endet ;-)) ), so dass jeder für sich die passende Vorbereitung auf den darauf folgenden Marathon gefunden hatte. Ich schloss mich der „lockeren“ Gruppe an und konnte eine wunderschöne, trockene! Ausfahrt bei mäßigen Temperaturen in absolut idyllischer, teils sonniger Landschaft genießen. Natürlich hat man am Ende des Tages mehr „gemacht“ als eigentlich sinnvoll ist, aber irgendwie gehört auch das für mich zum Genuß dieses Wochenendes. mehr

Etappenfahrt zum Roland Radmarathon in Bremen

Was macht das Besondere einer Etappenfahrt aus? Die Frage wird vermutlich jeder für sich etwas anders beantworten. Ich für meinen Teil bin durch eine Reportage auf den Geschmack gekommen:

Auf einer RMC Monatsversammlung wurde ein Bericht über „Besi & Friends“ gezeigt. Besi hat der Diagnose MS den Kampf angesagt - mit dem Rennrad! Zu den Projekten gehörten u. a. eine Etappenfahrt nach Barcelona, im Team mit anderen Fahrern, die sich z. T. ebenfalls nicht durch ihre Diagnosen unterkriegen lassen wollen. mehr...

Erfahrungsberichte April:

Das erste Straßenrennen im RMC-Trikot seit 1999

Letztes Jahr sollte es einfach nichts mit meinem ersten Jedermannrennen werden. Bei Rad am Ring machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung, beim Münsterlandgiro meine Gesundheit...

Jedermannrennen werden dieses Jahr auch nichts werden, dafür aber „richtige" Rennen, also Lizenzrennen.

Am 24.04. war es dann soweit. Ich fuhr das erste Rennen meines Lebens - Rund in Hamm!

Ein 1,4km-Kurs mit ansteigender Gegengerade mit der vollen Portion Gegenwind... Schon als ich kurz vorm Start nach dem Warmfahren die Runde abgefahren bin, war mir klar, dass das eine harte Angelegenheit werden würde. mehr...

Meine erste Etappenfahrt (Zwenkau)

Vielen Dank an Martin K. und Willi, die die Fahrt vorbereitet haben!

Erstmalig sollte die Anreise nach Zwenkau als Etappenfahrt realisiert werden. Schnell fanden sich acht Teilnehmer, die per Rad anreisen wollten. Dazu kamen noch drei weitere, die am Freitag mit dem Wagen fuhren. Auf diese Weise war auch die Rückreise mit dem Wagen für alle perfekt geregelt.

Nachdem Martin viel Aufwand in die Vorbereitung der Etappenfahrt gesteckt hatte, konnte er leider doch nicht per Rad mitfahren. Auch er kam mit den Auto nach. Hoffentlich klappt es nächstes Mal per Rad!!!?

mehr...

Erfahrungsberichte März:

Der RMC auf Mallorca 2016

Durch Manfred Bergbauer gut vorbereitet, konnten am 11.3. sechzehn RMC´ler den Flug nach Mallorca   antreten. Unser Standort war nach einiger Zeit wieder einmal Playa de Palma, gibt es doch dort auch an Ruhetagen und für Nicht-Radler gute Möglichkeiten, den Tag abwechslungsreich zu gestalten.

Am ersten Tag sollte es in traditionell geschlossener Formation nach Petra gehen. Wir starteten frohgemut bei kühler Witterung, bis uns bei Randa eine kalte Dusche erwischte und ein Teil von uns es vorzog, doch besser dort zu warten und die Rückfahrt anzutreten. Wir anderen setzten die Fahrt wie geplant fort, wobei der Regen uns nach kurzer Dauer wieder verließ. mehr...

Wie bereitet man sich eigentlich auf eine Etappenfahrt vor?

Im letzten Jahr hatte sich radsporttechnisch einiges bei mir getan: Radfahren kann (fast?) süchtig machen.  ;-)

Nachdem ich zunächst nur beim Training war, hatte Willi mich mit einer RTF-Permanenten „angefixt“. Danach kam meine erste „richtige“ RTF, mein erster Brevet ... OK, zugegeben, nur ein 200er und nicht wie bei einem Vereinskollegen der Klassiker, Paris - Brest - Paris (inkl. Qualifikation mit 200er, 300er, 400er und 600er). Am dritten Tag von P-B-P hätte er mal schlafen müssen!???... Aber ich schweife ab.

Neu war auch, dass ich fast jedes Wochenende auf irgendeiner RTF im Umkreis von 70 km war, mein erstes Rennrad, meine erste CTF (mit Tourenrad) und dieses Jahr meine erste Wertungskarte. Und jetzt steht meine erste Etappenfahrt an. Ähm, eigentlich sind eher drei auf dem Radar: Zwenkau, Bremen, Fischbrötchentour(Danke an Martin, Manni & die Stukenbrocker!). Die Fischbrötchentour soll anspruchsvoll sein. Die Strecke macht mir weniger Sorgen als das Tempo über diese Distanz. Zwei Tage hintereinander bin ich auch noch keine nennenswerten Strecken gefahren. Aber wie soll man sich darauf vorbereiten?  Einen „wissenschaftlichen“ Trainingsplan aufstellen? Nee, Radfahren soll Spaß machen und keine Wissenschaft sein. Also eigentlich muss man doch „nur“ mehrtägiges Distanz- sowie Schnellfahren üben? Mit Sternfahrt ist es kein Problem, auch mal längere Strecken zu fahren  mehr...

Aktuelle Fotos

 

 

 

 

Schnellzugriff auf unsere aktuellen Fotoalben!

 

RMC Kalender

RMC Wetter

Sperrzeiten für den Truppenübungsplatz Senne

Webcam Paderborn

Trainingszeiten

(ausgenommen an Feiertagen)

Vor dem Schloß

Residenzstraße 17

33104 Schloß Neuhaus

Winterzeit

Renn-/Tourenradler:

Samstags um 13:30 Uhr

Weitere Trainings

Winterzeit

Mountainbiking:

Samstags um 10:00 Uhr
Treffpunkt siehe Blog

Wandern:

Sonntags um 13:00 Uhr
Treffpunkt siehe Blog

Indoor-Cycling: 

Kursprogramm

Terminkalender

Sperrzeiten Senne